Rückblick 2020

MOBILITÄT IN DEUTSCHLAND
Städtischer Verkehr erfindet sich neu
18.02.2020, F.A.Z. Atrium Berlin

Wie muss Mobilität in den Städten gestaltet werden, um die Klimaschutzziele zu erreichen und die Lebensqualität der Menschen zu gewährleisten? Deutschland steht vor großen Herausforderungen beim Klimaschutz. Angesichts des immensen Handlungsbedarfs hat die Bundesregierung ein neues Klimaschutzprogramm verabschiedet mit dem Ziel, die Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Damit das gelingt, muss vor allem städtische Mobilität neu gedacht und neu „gemacht“ werden. Rund 80 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen werden in Städten ausgestoßen und der Verkehr zählt zu den größten Verursachern – auch in Deutschland. Die Kommunen und städtischen Verkehrsunternehmen arbeiten genauso wie neue Mobilitätsanbieter an Konzepten, um den urbanen Verkehr effizienter und nachhaltiger zu gestalten.
Im Rahmen der zweiten F.A.Z.- Konferenz Mobilität in Deutschland wurde darüber diskutiert, welche Lösungen es für die städtische Mobilität der Zukunft gibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden