Dr. Christian Altvater

Deutsche Börse AG, Leiter der Konzernsteuerabteilung

Dr. Christian Altvater, LL.M. (Universität Southampton), RA/StB, leitet die Konzernsteuerabteilung der Deutsche Börse AG. Zuvor war er u.a. als Steuerpartner im Bereich Financial Services bei PricewaterhouseCoopers AG in Frankfurt am Main, wo er nationale und internationale Kreditinstitute beriet, sowie im Investmentbanking der Deutsche Bank AG tätig. Er ist Lehrbeauftragter am Institute of Law and Finance der Goethe Universität für Internationales Steuerrecht.

Prof. Dr. iur. Heribert M. Anzinger

Universität Ulm, Ulm

Geboren 1973 in München. Studium der Rechtswissenschaft (1. Juristisches Staatsexamen 1998) und Wirtschaftswissenschaften in Bayreuth (Wirtschaftsjurist Univ. Bayreuth). Rechtsreferendariat im Bezirk des OLG München, Verwaltungsgericht Venedig und bei der E.ON Energie AG (2. Juristisches Staatsexamen in München 2000). Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promotion (Dr. iur., 2006) bei Prof. Dr. iur. Susanne Sieker (TU Darmstadt, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg), ausgezeichnet mit dem Albert-Hensel-Preis 2006, dem Förderpreis der Nürnberger Steuergespräche und dem Hans-Flick-Ehrenpreis 2006. Okt. 2007 – Jun. 2012 Juniorprofessor für Steuerrecht am Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Darmstadt. Seit Juli 2012 Universitätsprofessor für Wirtschafts- und Steuerrecht an der Universität Ulm. Veröffentlichungen im Gesellschafts-, Kapitalmarkt- und Steuerrecht. Mitherausgeber im Großkommentar zum deutschen Einkommen- und Körperschaftsteuergesetz, Herr-mann/Heuer/Raupach, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der DStJG und der IFA Regionalgruppe Rhein-Main-Neckar. Die Forschungsschwerpunkte liegen im deutschen und internationalen Unternehmenssteuerrecht mit seinen Bezügen zum Zivilrecht, zum Bilanz-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht.

Prof. Dr. Sebastian Benz

Linklaters LLP, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht

Dr. Sebastian Benz, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht, ist Partner bei Linklaters in Düsseldorf. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der steuerlichen Strukturierung von Unternehmenszusammenschlüssen, der Konzernplanung und Konzernumstrukturierung sowie der steuerlichen Beratung von Unternehmenskäufen, aufgrund des internationalen steuerlichen Netzwerks von Linklaters oftmals mit grenzüberschreitendem Bezug. Seine Beratungspraxis schließt Betriebsprüfungen ein. Herr Dr. Benz ist Lehrbeauftragter am Institut für Steuerrecht der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er verantwortet darüber hinaus den Bereich Knowledge & Learning bei Linklaters in Deutschland.

Botond Besesek

Finanzministerium Ungarn, Budapest

Kirsten Birnbaum

SAP SE, Walldorf

Kirsten Birnbaum arbeitet seit 2007 bei der SAP: nach Tätigkeiten im International Tax Team übernahm sie in 2009 die Verantwortung für den Bereich Group Tax Reporting und Steuern Deutschland. Seit 2016 leitet sie die Konzernsteuerabteilung der SAP SE. Zuvor war Frau Birnbaum mehrere Jahre als Managerin in der Steuerabteilung in einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig. Frau Birnbaum repräsentiert die SAP SE u. a. im Steuerausschuss des BDI sowie im BITKOM Arbeitskreis Steuern.

Peter Blessing

Internal Revenue Service, Washington, D.C.

Dr. Peter Brandis

Vors. Richter am BFH, München

Diplom-Finanzwirt; Studium der Rechtswissenschaften; wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Steuerrecht der Universität zu Köln; Promotion bei Univ.-Prof. Dr. Klaus Tipke; hauptamtlicher Dozent an der Bundesfinanzakademie im Bundesministerium der Finanzen; Richter am Finanzgericht (FG Düsseldorf); seit 2005 Richter am Bundesfinanzhof (I. Senat); im November 2018 Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Bundesfinanzhof (seit 1.1.2021 zugleich I. Senat); Gastdozent an der Bundesfinanzakademie; verschiedene Veröffentlichungen, u.a. Kommentierungen im Bereich Steuerliches Verfahrensrecht (Tipke/Kruse, AO/FGO), Einkommen- und Körperschaftsteuerrecht (BLÜMICH, EStG/KStG/GewStG – dort zugleich Herausgeber von Band IV [Körperschaftsteuer/Gewerbesteuer]) und Internationales Steuerrecht (Wassermeyer, Doppelbesteuerung).

Dr. Gottfried Breuninger

Allen & Overy LLP, Rechtsanwalt

Dr. Gottfried E. Breuninger, Rechtsanwalt, ist Partner sowie Leiter der deutschen und Chair der internationalen Steuerrechts-Praxis der Sozietät Allen & Overy LLP. Er ist spezialisiert auf Fragen der nationalen und internationalen Unternehmensbesteuerung sowie die Beratung und Vertretung von Unternehmen in der Betriebsprüfung und Finanzgerichtsverfahren. Er ist durch eine Vielzahl von Vorträgen und Publikationen hervorgetreten.

Silke Bruns

Bundesministerium der Finanzen, Berlin

Dr. Jan de Weerth

Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main

Dr. Jan de Weerth (RA/FAStR/StB) ist seit über 20 Jahren mit unterschiedlichen Schwerpunkten in der Steuerabteilung der Deutschen Bank tätig. Er ist einigen Jahren auch Leiter des Fachinstituts Steuerrecht im DAI. Daneben ist er Referent auf Steuerfachtagungen im In- und Ausland und Autor zahlreicher Veröffentlichungen insbesondere zu Themen des Umsatzsteuerrechts, des internationalen Steuerrechts und des EU-Steuerrechts.

Harald Dewert

Schaeffler AG, Herzogenaurach

Thomas Dierichs

Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg

Thomas Dierichs (Jahrgang 1963), Dipl.-Kfm., Steuerberater, ist seit Herbst 2006 Leiter der Steuerabteilung des Diehl Konzerns in Nürnberg, einem familiengeführten Technologie-Unternehmen. Zuvor war er nach seinem Studium in Nürnberg zuletzt als Partner bei Rödl & Partner tätig. Er ist Mitglied im Steuerausschuss des BDI und dort Vorsitzender des AK-Steuerfragen der Personenunternehmen. Er ist ferner Mitglied des Beirats des Steuerausschusses des DIHK sowie des Präsidiums der Bayerischen IFA.

Prof. Dr. Christian Dorenkamp

Deutsche Telekom AG, Bonn

Dr. Christian Dorenkamp leitet die Konzernsteuerabteilung der Deutschen Telekom. Er studierte Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln, an deren Steuerrechtsinstitut Herr Dorenkamp auch promovierte. Bevor Herr Dorenkamp 2005 zur Deutschen Telekom kam, war er für eine internationale Anwaltskanzlei in New York und Frankfurt tätig.

Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen

Ludwig-Maximilian-Universität München, München

Geboren 1969; 1988 – 1991 Ausbildung in der Finanzverwaltung (Dipl.-Finanzwirt); 1991 – 1999 Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum; 1998 Promotion; 2005 Habilitation; von 2007 bis September 2015 Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmens-steuerrecht, Bilanzrecht und Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; seither Inhaber des Lehrstuhls für Deutsches, Europäisches und Internationales Steuerrecht und öffentliches Recht an der LMU München; Mitautor in Tipke/Kruse, Kommentar zur Abgaben-ordnung/Finanzgerichtsordnung sowie im Blümich, Kommentar zu EStG/KStG/GewStG.

Holger Engelke

Münchener Rückversicherungs AG

Holger Engelke, Diplomkaufmann und Steuerberater, ist seit Januar 2011 Leiter des Zentralbereichs Group Taxation der Munich Re. Herr Engelke arbeitet seit Juni 2001 für die Munich Re, dabei übernahm er Anfang des Jahres 2006 die Abteilungsleitung Tax Reporting. Zusätzlich leitet Herr Engelke seit 2016 den Finanz- und Steuerausschuß der IHK für München und Oberbayern.

Matthias Feldt

Vonovia SE, Leiter Umsatzsteuer

Matthias Feldt, Steuerberater, ist seit dem 1 Mai 2017 Leiter Umsatzsteuer bei der Vonovia SE, Bochum. Zuvor war Matthias Feldt 5 Jahre im internationalen Umsatzsteuerteam von General Electric für die DACH Region und Osteuropa verantwortlich. Bis dahin war er Leiter der Gruppe Umsatzsteuer und Zoll der thyssenkrupp AG. Matthias Feldt beschäftigt sich seit der Einführung des Binnenmarktes 1993 mit dem Umsatzsteuerrecht der EU-Staaten. Er ist regelmäßig Vortragender bei nationalen und internationalen Konferenzen und Mitautor des Buches Mehrwertsteuerrecht europäischer Staaten und wichtiger Drittstaaten.

Stephan Filtzinger

Präsident Landesamt für Steuern, Koblenz

Prof. Dr. Michael Fischer

Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen/Nürnberg

Dr. Ulf Freytag

Fresenius SE & Co. KGaA

Dr. Ulf Freytag, StB, begann seine berufliche Karriere bei einer Big Four in der Global Transfer Pricing Service Line und wechselte dann in eine international tätige Steuerkanzlei. Seit 2005 ist er beim weltweit tätigen Gesundheitskonzern Fresenius und leitet seit 2012 die Steuerabteilung.

Prof. Dr. Dr. h. c. Clemens Fuest

ifo Institut, München

Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest, geb. 1968, ist Präsident des ifo Instituts – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V., Geschäftsführer der CESifo GmbH, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Direktor des Center for Economic Studies (CES) der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Er ist u.a. Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen und des Deutsch-Französischen Rats der Wirtschaftsexperten, Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften sowie des Wissenschaftlichen Beirats der Ernst & Young GmbH. Er gehört dem Wissenschaftlichen Beirat der Stiftung Marktwirtschaft (Kronberger Kreis) und der Stiftung Familienunternehmen an. 2013 wurde er mit dem Gustav Stolper Preis des Vereins für Socialpolitik ausgezeichnet, 2019 mit dem Hanns Martin Schleyer-Preis für das Jahr 2018. 2017 erhielt er die Ehrendoktorwürde des Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Seine Forschungsgebiete sind Wirtschafts- und Finanzpolitik, Internationale Besteuerung, Steuerpolitik, Europäische Integration.

Vor seiner Berufung nach München war er als Professor an den Universitäten Köln (2001-2008), Oxford (2008-2013) und Mannheim (2013-2016) tätig.

Er ist Autor von Büchern und hat viele Kommentare und Namensartikel zu aktuellen wirtschaftspolitischen Fragen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften verfasst. Auch schreibt er für Zeitungen wie Handelsblatt, FAZ, Die Zeit, SZ, WirtschaftsWoche, Financial Times oder Wall Street Journal.

Mathias Gerner

Dr. August Oetker KG, Bielefeld

Mathias Gerner hat Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht in Paderborn und Köln sowie Steuerwissenschaften am Institut für Finanz- und Steuerrecht der Universität Osnabrück studiert.
Er ist Steuerberater, seit 2006 Leiter der Hauptabteilung Steuern und zudem seit 2015 Leiter der Hauptabteilung Finanzen der Dr. August Oetker KG. Zuvor war Mathias Gerner als Abteilungsleiter Steuern bzw. als Abteilungsleiter Konzernrechnungslegung bei der Dr. August Oetker KG und bei einer internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Düsseldorf tätig. 2006 absolvierte er zudem den MBA-Studiengang International Taxation am Zentrum für Business und Law der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Herr Gerner ist Mitglied im Steuerausschuss des BDI, im Unterausschuss “Steuerfragen der Personenunternehmen”, im Steuerausschuss des DIHK sowie Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Hamburger Forum Unternehmensteuerrecht e.V. an der Bucerius Law School.

Prof. Dr. Dietmar Gosch

WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH, Geschäftsführender Partner, Rechtsanwalt, Steuerberater

Dietmar Gosch ist Partner der WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH in München und leitet dort den Bereich Tax Litigation, zudem Rechtsanwalt und Steuerberater in Hamburg. Er beschäftigt sich vorwiegend mit Fragen der nationalen und internationalen Unternehmenssteuern. Bis 2016 war er Vorsitzender Richter am Bundesfinanzhof und dort Mitglied des u.a. für Internationales Steuerrecht, Körperschaft- und Umwandlungssteuerrecht zuständigen I. Senats sowie des Großen Senats. Dietmar Gosch ist Honorarprofessor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Herausgeber, Mitherausgeber und Autor zahlreicher einschlägiger Standardkommentare (zum KStG, EStG, GewStG und zu den DBA), Handbücher, Zeitschriften, Schriftenreihen und Aufsätze. Er ist Vorsitzender des Vorstands des Hamburger Forum für Unternehmensteuerrecht, Mitglied im Vorstand der IFA Deutschland sowie des Präsidiums der IFA-Sektion Bayern sowie Träger des Gerhard-Thoma-Ehrenpreises des Fachinstituts der Steuerberater e.V.

Dr. Walther Graf

Rechtsanwalt, Feigen-Graf Rechtsanwälte, Köln

Dr. Walther Graf, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, ist geschäftsführender Partner der auf Wirtschaftsstrafrecht spezialisierten Kanzlei Feigen • Graf. Er berät und vertritt Unternehmen und deren Leitungspersonen u.a. in steuerstrafrechtlichen Angelegenheiten.

Prof. Itai Grinberg

Office of Tax Policy, U.S. Dep. of Treasury, Washington, D.C.

Prof. Dr. Wilhelm Haarmann

RA WP StB, McDermott Will & Emery, Frankfurt am Main

McDermott Will & Emery LLP, Frankfurt a.M.
Prof. Dr. Wilhelm Haarmann ist Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater und seit 2. Januar 2019 Partner der internationalen Anwaltskanzlei McDermott Will & Emery LLP in Frankfurt am Main. Zuvor war er seit 2013 Partner der internationalen Anwaltskanzlei Linklaters LLP mit Bürositz in Frankfurt am Main. Bis Ende Februar 2013 war Wilhelm Haarmann Partner und Namensgeber der Anfang 2006 gegründeten HAARMANN Partnerschaftsgesellschaft. Er berät im Steuer- und Gesellschaftsrecht sowie bei Unternehmenstransaktionen (M&A, Private Equity) und ist als Schiedsrichter in Schiedsgerichtsverfahren tätig. Wilhelm Haarmann war bis Mai 2018 für 30 Jahre Mitglied des Aufsichtsrats der SAP SE/AG und war von 1997 bis 2013 Vorsitzender des Steuerfachausschusses des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW) und ist Mitglied des Vorstands der deutschen Sektion der International Fiscal Association. Von 2005 bis 2009 war Wilhelm Haarmann Mitglied des Vorstands des Bundesverbands Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften. Darüber hinaus war er 15 Jahre lang (bis 2007) Mitglied im World Economic Forum. Vor der Gründung der HAARMANN Partnergesellschaft war Wilhelm Haarmann Partner der Kanzlei Haarmann, Hemmelrath & Partner, die er 1987 mitbegründete. Der Kanzleigründung ging eine Tätigkeit bei Arthur Young & Co. in Frankfurt (1977 – 1979) und bei Peat Marwick Mitchell & Co. in München (1979 – 1987, seit 1983 als Partner) voraus.
Wilhelm Haarmann ist Honorarprofessor für Steuerrecht an der Universität Bamberg. Er studierte Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Münster und Freiburg. Von 1974 bis 1976 war er Referendar in Bielefeld und promovierte 1979 an der Universität Münster.
Er wohnt in Kronberg im Taunus, ist verheiratet und hat eine Tochter.

Prof. Dr. Werner Haslehner

Universität Luxemburg, Luxemburg

Sylvia Heckmeier

Merck KGaA, Darmstadt

Stefan Heinrichshofen

RA StB FfStR, Peters Schönberger & Partner, München

Dr. Carsten Heinz

StB, Noerr, Berlin

Felix Hierstetter

General Electric Deutschland Holding GmbH, Leiter Bereich Steuern International

Felix Hierstetter, StB, leitet den Bereich Steuern International des Konzerns General Electric. Bis 2015 fungierte er als Leiter Steuern für die General Electric Gruppe in Deutschland. Zuvor hat er als Partner einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nationale und internationale Unternehmen steuerlich beraten und Betriebsprüfungen betreut. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Konzern- und Umwandlungssteuerrecht. Er ist Vorsitzender des Steuerausschusses der American Chamber of Commerce in Germany sowie Autor zahlreicher Fachbeiträge und Vorträge zu Fragen des Konzernsteuerrechts.

Gerda Hofmann

Bundesministerium der Finanzen, Berlin

Stefan Hölzemann

RA, Mazars GmbH & Co. KG, München

Dr. Michael Hölzl

Siemens Energy AG, Erlangen

LRD Franz Hruschka

Finanzamt München

LRD Franz Hruschka ist Herausgeber eines Kommentars zum Umwandlungssteuerrecht sowie Mitautor eines DBA-Kommentars. Herr Hruschka ist durch eine Vielzahl von Vorträgen und Veröffentlichungen insbesondere im Bereich des internationalen Steuerrechts sowie des Umwandlungssteuer-rechts hervorgetreten. Seit 2010 ist er Mitglied im Beirat der steuerlichen Fachzeitschrift DStR sowie ständiger Mitarbeiter der Fachzeitschrift IStR.

Prof. Dr. David Hummel

Europäischer Gerichtshof, Luxemburg

Prof. Dr. Markus Jäger

Richter am BGH und am Verfassungsgerichtshof Sachsen, Leipzig

Jahrgang 1966; Studium der Rechtswissenschaften und Promotion zum Dr. jur. an der Universität Erlangen-Nürnberg; anschließend Richter und Staatsanwalt in der ordentlichen Gerichtsbarkeit des Freistaats Bayern; 1999 bis 2002: Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs in Leipzig; 2003 bis 2004: Referatsleiter für materielles Strafrecht und Jugendstrafrecht im Sächsischen Staatsministerium der Justiz; 2005 bis 2006: Dezernent in der Revisionsabteilung des Generalbundesanwalts beim Bundesgerichtshof; seit August 2006 Richter am Bundesgerichtshof; stellvertretender Vorsitzender des 1. Strafsenats des Bundesgerichtshofs und der Senate des Bundesgerichtshofs für Steuerberater- und Wirtschaftsprüfersachen; Mitglied des Verfassungsgerichtshofes des Freistaats Sachsen; Honorarprofessor für Steuerstrafrecht und Strafverfahrensrecht an der Technischen Universität Dresden, Honorarprofessor für Strafrecht und Strafprozessrecht, insbes. deutsches und europäisches Steuer- und Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Leipzig sowie Gastdozent an der Bundesfinanzakademie im Bundesministerium der Finanzen.

Prof. Dr. Christian Kaeser

Siemens AG, München

Christian Kaeser leitet seit dem Jahr 2009 die weltweite Steuerfunktion der Siemens AG. Er ist Vorsitzender des Aufsichtsrats der WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft und Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Steuerbereich, u.a. Mitherausgeber des Wassermeyer Kommentars zu allen deutschen DBA sowie der IStR. Er ist Präsident der dt. Landesgruppe der IFA, Vorsitzender der Steuerkommission der Internationalen Handelskammer (ICC), sowie Honorarprofessor an der Wirtschafs-Universität Wien (WU).

Dr. Karoline Kampermann

Verband der Automobilindustrie

Dr. Karoline Kampermann (Jg. 1980) ist Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik, Außenwirtschaft, Mittelstand und Steuern im Verband der Automobilindustrie (VDA). Zuvor leitete sie bereits die VDA-Abteilung Steuern und Zölle. Vor ihrer Tätigkeit beim VDA war sie zuletzt stellvertretende Leiterin der Abteilung Steuern und Finanzpolitik im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) in Berlin mit einem Schwerpunkt im Bereich der internationalen Steuerpolitik.

Frau Dr. Kampermann hat Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt betriebswirtschaftliche Steuerlehre sowie Wirtschaftsrecht an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Prof. Dr. Gerhard Kraft) studiert und wurde dort mit einer Arbeit zur Steuersouveränität im internationalen Investitionsschutzrecht promoviert.

Dr. Dieter Kischel

Europäische Kommission, Brüssel

Beginn seiner „europäischen Karriere” 1994 im BMF im Referat „EU-Steuerharmonisierung”. 1999 als Steuerattaché für das BMF entsandt an die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU.
Seit 2003 ist Dr. Kischel in der Generaldirektion „Steuern und Zollunion” bei der Europäischen Kommission in Brüssel tätig. Dort beschäftigte er sich zunächst mit Vertragsverletzungs- und EuGH-Verfahren sowie allgemeinen Rechtsfragen im Bereich der direkten Steuern. Seit 2013 ist er Leiter des Bereichs “Schädliche Steuerpraktiken”.

Dr. Peter Koberg

Nestlé Unternehmungen Deutschland GmbH, Frankfurt am Main

Prof. Dr. Dr. h.c. Juliane Kokott

Generalanwältin am Gerichtshof der Europäischen Union, Luxemburg

Karlheinz Konrad

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, München

Dr. Andreas Körner

LL.M. (Tax), Volkswagen AG, Wolfsburg

Andreas Kortendick

LL.M., Steuerberater und Diplom-Finanzwirt

Andreas Kortendick LL.M., Steuerberater und Diplom-Finanzwirt, ist Gründungspartner der Wirtschaftskanzlei YPOG. Als Leiter der steuerlichen Praxis berät Andreas Kortendick sowohl etablierte als auch junge Unter-nehmen, Private Equity & Venture Capital Fonds sowie vermögende Privatpersonen zu allen laufenden Be-steuerungsfragen und der steuerlichen Strukturierung. Er ist spezialisiert auf nationales und internationales Unternehmensteuerrecht mit besonderem Fokus auf Personengesellschaften sowie ausgewiesener Experte in den Bereichen Venture Capital und Private Equity. Zudem verfügt Andreas Kortendick über umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit den Steuerbehörden und ist als Dozent sowohl an der Universität Münster, als auch als Gastdozent an der Bundesfinanzakademie tätig. Weiterhin publiziert er regelmäßig zu ausgewählten Themen des Steuerrechts.

MDg Martin Kreienbaum

Bundesministerium der Finanzen, Berlin

Martin Kreienbaum leitet die Unterabteilung für Internationales Steuerrecht und EU-Steuerharmonisierung im Bundesministerium der Finanzen. Er ist Vorsitzender des OECD-Steuerausschusses, deutscher Vertreter im Global Forum für Transparenz in Steuersachen und Mitglied des Vorstandes der IFA Deutschland.

Prof. Dr. Philipp Lamprecht

Goethe-Universität, Frankfurt

Geboren 1970 in Berlin. Studium der Rechtswissenschaft und Wirtschaftswissenschaften in Bayreuth sowie der Rechtswissenschaft in Freiburg im Breisgau. 1. Juristisches Staatsexamen 1995. Rechtsreferendariat am LG Freiburg. Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Promotion (2000) und Habilitation (2010) bei Prof. Dr. Uwe. Blaurock, Universität Freiburg. Auszeichnung der Promotion mit dem Dr.-Georg-F.-Rössler-Preis. Steuerberaterprüfung (2004). 2005-2016 Leitende Tätigkeit im Dienste der Senatsverwaltung für Finanzen, Berlin, im Bereich der Besteuerung von Körperschaften; Lehrtätigkeiten an der Fachhochschule für Finanzen Königs-Wusterhausen sowie an der Bundesfinanzakademie. Lehrauftrag an der Universität Erlangen-Nürnberg (2012). Seit 2016 Universitätsprofessur für Steuerrecht und Zivilrecht an der Goethe-Universität Frankfurt. Die Forschungsschwerpunkte liegen im Personengesellschaftsrecht und dem deutschen und internationalen Steuerrecht.

Michael Lennard

United Nations Organisation

Dr. Alexander Linn

StB, Deloitte, München

Alexander Linn ist ein Business Tax Partner am Standort München. Er arbeitet seit 2007 für Deloitte und betreut zahlreiche Mandanten in Fragen des Internationalen Steuerrechts. Er hält regelmäßige interne und externe Vorträge und veröffentlicht in deutschen und internationalen Fachzeitschriften. Er ist Steuerberater und Mitglied der EU Competence Group.
Relevante Projekterfahrung:
• Alexander arbeitet vorrangig für große und mittelgroße internationale Unternehmen und berät in allen Bereichen des Internationalen Steuerrechts. Der Schwerpunkt der Beratung liegt dabei auf Umstrukturierungen, nachhaltiger strategischer Steuerplanung und Business-Model Optimierung, deutschen Missbrauchsverhinderungsregeln wie dem AStG und dem Europarecht.
• Unter den letzten Projekten waren mehrere deutsch-amerikanische Umstrukturierungen und Steuerplanungsprojekte, sowohl mit deutschen Muttergesellschaften als auch für US-Unternehmen.

Prof. Dr. Matthias Loose

Richter am Bundesfinanzhof, München

Dr. Alexander Mann

Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden

Dr. Alexander Mann ist Angehöriger der hessischen Finanzverwaltung und leitet das Referat für Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer, Umwandlungsteuer, Internationales Steuerrecht und Gemeinnützigkeit im Hessischen Ministerium der Finanzen. Zuvor u.a. Tätigkeiten als Sachgebietsleiter für Betriebsprüfung von Banken und Investmentfonds mit Sonderzuständigkeit für die Aufarbeitung von Cum/Ex- und Cum/Cum-Gestaltungen, Referent für Grundsatzfragen, Steuerreform und Investmentsteuerrecht und als Rechtsanwalt. Tätigkeitsschwerpunkte sind Fragen des Unternehmens- und Internationalen Steuerrechts mit besonderem Fokus auf den Finanzsektor sowie grenzüberschreitende Steuergestaltungen. Herr Dr. Mann ist Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Beiräte, Mitherausgeber eines Großkommentars zum InvStG, Autor verschiedener Publikationen zum Steuerrecht (u.a. im Blümich) und tritt regelmäßig als Referent zu diesen Themen auf.

SC Univ.-Prof. DDr. Gunter Mayr

Österreichisches Bundesministerium der Finanzen, Wien

Univ-Prof DDr. Gunter Mayr leitet seit 2012 die Steuerabteilung (Steuerpolitik und Steuerrecht) im Bundesministerium für Finanzen/Wien und ist Professor an der Universität Wien (Juridicum); Vorsitzender der österreichischen Steuerreform-Kommission 2014; Herausgeber vom EStG-Kommentar Doralt/Kirchmayr/Mayr/Zorn und der Fachzeitschrift „Recht der Wirtschaft – RdW“; Bearbeiter bei Doralt/Ruppe, Steuerrecht (Körperschaftsteuer, Umgründungen)

MD Dr. Rolf Möhlenbrock

Bundesministerium der Finanzen, Berlin

1984-1990 Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Göttingen
und Madrid,
Staatsexamina und Promotion
1990-1996 Verschiedene Tätigkeiten an der Universität Göttingen, u.a.
Wissenschaftlicher Assistent von Prof. Dr. Henckel
(Tätigkeitsschwerpunkt Wirtschafts- und Insolvenzrecht)
1996-1997 Referendariat
1998 Referent der Geschäftsführung beim Bundesverband Tankstellen und
Gewerbliche Autowäsche Deutschland e. V. (BTG)
1998-2000 Sachgebietsleiter in der Niedersächsischen Finanzverwaltung
2000-2008 Referent beim Bundesministerium der Finanzen, Steuerabteilung
2008-2015 Referatsleiter beim Bundesministerium der Finanzen, Steuerabteilung
2015-2018 Unterabteilungsleiter beim Bundesministerium der Finanzen
Seit 2018 Abteilungsleiter beim Bundesministerium der Finanzen

Abteilungsleiter im Bundesministerium der Finanzen, zuständig für die direkten
Steuern. Mitherausgeber des UmwSt-Kommentars „Dötsch/Patt/Pung/Möhlenbrock“ und des
Körperschaftsteuerkommentars „Dötsch/Pung/Möhlenbrock“. Vortragstätigkeit innerhalb und
außerhalb der Finanzverwaltung.

Volker Nickel

DZ BANK AG, Frankfurt a.M.

Volker Nickel ist Steuerberater und zuständig für die steuerlichen Angelegenheiten der DZ BANK sowie der Betreuung und Beratung der Tochtergesellschaften. Darüber hinaus engagiert er sich auf Verbandsebene und im Rahmen von Steuerfachveranstaltungen bei der Fortentwicklung des Steuerrechts.

Thomas Niklas

ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Oliver Nussbaum

BASF SE, Ludwigshafen

David O’Sullivan

Department of Finance, Dublin

Dr. Eva Oertel

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, München

Helen Pahapill

Ministerium der Finanzen Estland, Tallinn

Dr. Dirk Pohl

RA StB, McDermott Will & Emery, München

Dr. Dirk Pohl leitet das Münchener Büro und die deutsche Steuerpraxis der Kanzlei. Seine Tätigkeit umfasst das Internationale Steuerrecht, das Konzernsteuerrecht, die integrierte Rechts-, Steuer- und Organisationsberatung sowie die Vertretung von Unternehmen in Steuerstrafverfahren und Compliance-fragen. Er berät und vertritt große Familienunternehmen sowie deren Eigentümer (Neuausrichtung der Unternehmensstruktur, in- und ausländische sowie gemeinnützige Stiftungslösungen, gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten, Nachfolgeplanung).
Dr. Pohl setzt die Interessen seiner Mandanten durch und führt mit großem Erfolg Prozesse vor dem Europäischen Gerichtshof (Rechtsachen Shell; Bertelsmann/CLT UFA S.A.), dem Bundesverfassungsgericht (Verfassungswidrigkeit der Absenkung der Wesentlichkeitsgrenze nach § 17 EStG), dem Bundesfinanzhof, Finanz- und Zivilgerichten.
Das Handbuch zum deutschen Anwaltsmarkt JUVE 2015/2016 zählt ihn zu den führenden Rechtsanwälten im Steuerrecht sowie in Steuerstreitverfahren und zu den häufig empfohlen Rechtsanwälten im Gesellschaftsrecht. Dort wird er von Wettbewerbern als „einer der Besten, wenn es wirklich kompliziert wird“ bezeichnet und seine „große Expertise an der Schnittstelle von Steuer- u. Gesellschaftsrecht“ hervorgehoben.
Er ist u.a. Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft, des Präsidium der Bayerischen International Fiscal Association (IFA), des Fachbeirats einer Versicherungsgesellschaft sowie von Gremien großer Familienunternehmen. Das Fachinstitut der Steuerberater hat ihn 1997 für seine Arbeit zur Unternehmensnachfolge mit dem Gerhard-Thoma-Ehrenpreis ausgezeichnet.
Dr. Pohl ist u.a. Mitherausgeber und Autor der jährlich im NWB-Verlag erscheinenden Schriftreihe „Praxis des Internationalen Steuerrecht“ sowie eines Handbuch zu Joint Ventures (4. Auflage 2015).

Dr. Achim Pross

OECD, Paris

Achim Pross ist Leiter der Abteilung für internationale Zusammenarbeit und Steuerverwaltung am Zentrum für Steuerpolitik und Steuerverwaltung der OECD. Seine Abteilung ist verantwortlich für den automatischen Informationsaustausch, eine Vielzahl der BEPS Aktionsmaßnahmen, Aspekte der Arbeiten zur Besteuerung der digitalen Wirtschaft sowie die Arbeiten der OECD im Bereich Steuerverwaltung und der Bekämpfung von Steuerdelikten und anderen Finanzverbrechen. Dr. Pross trat im Jahr 2001 in die OECD ein.
Zuvor arbeitete er für eine international tätige Anwaltskanzlei in Washington D.C., Paris und London und davor als Assistent in der Forschungsstelle für Europäisches und Internationales Steuerrecht an der Universität München.
Dr. Pross studierte Rechtswissenschaften an der Universität München, der London School of Economics und am Georgetown Law Center (Washington D.C.). Er promovierte im internationalen Steuerrecht (summa cum laude) und erhielt 1997 den Carroll B. Mitchell Preis der International Fiscal Association.

Dr. Eckart Ratschow

Richter am BFH, München

Prof. Dr. Ekkehart Reimer

Universität Heidelberg, Heidelberg

1969 geboren in Bonn. 1991/96 Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg und München. 1996 Erste, 1998 Zweite Juristische Staatsprüfung in München. 1999-2005 wiss. Assistent an der Forschungstelle für Europäisches und Internationales Steuerrecht der LMU München bei Prof. Dr. Moris Lehner. 2005 Promotion und Habilitation. 2006 Ernennung zum Univ.-Professor. Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Europäisches und Internationales Steuerrecht an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und geschäftsführender Direktor des Instituts für Finanz- und Steuerrecht. Seit 2006 Mitgründer und -leiter des interdisziplinären Promotionskollegs “Reformen von Steuer- und Sozialsystemen” (gemeinsam mit Lars P. Feld und Uwe Wagschal). 2009-2013 Richter im Nebenamt am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg. 2014 Gutachter für den 70. Deutschen Juristentag, Abt. Öffentliches Recht. Mitglied der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer (VDStRL), der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft (DStJG), der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht (DGIR), der Internationalen Vereinigung für Steuerrecht (International Fiscal Association, IFA) und der European Association of Tax Law Professors (EATLP).

André Reislhuber

Vorwerk SE & Co. KG, Wuppertal

Andre Reislhuber, Rechtsanwalt und Steuerberater, ist Head of Group Corporate Governance bei der Vorwerk SE & Co. KG. In dieser Funktion verantwortet er die Bereiche Recht, Steuern, Datenschutz, Interne Revision und Informationssicherheit. Zuvor war er in der Beratung, Finanzindustrie und Realwirtschaft mit den Schwerpunkten Audit, Recht und Steuern tätig. Er ist u.a. als Vertreter der Wirtschaft ordentlicher Prüfer bei der gemeinsamen Prüfungsstelle der Steuerberaterkammern und Autor zahlreicher Fachbeiträge und Vorträge zu Fragen des nationalen und internationalen Konzernsteuerrechts.

Bettina Rodenberg

Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf

Christoph Ludwig Rummel

AXA Konzern AG, Köln

Christoph Rummel, Dipl. Finw., Dipl. Kfm., MA. und Steuerberater, verantwortet seit 2003 als Direktor und Head of TAX in der AXA Konzern AG sämtliche steuerliche Angelegenheiten der weltweiten AXA-Gruppe in Deutschland. Er ist Mitglied im GDV Steuerausschuss und leitet dort die Kommission für USt, VersSt und LSt.

Pascal Saint-Amans

Direktor des OECD Centre for Tax Policy and Administration

Pascal Saint-Amans took on his duties as Director of the Center for Tax Policy and Administration at the OECD on 1 February 2012. Mr. Saint-Amans, a French national, joined the OECD in September 2007 as Head of the International Co-operation and Tax Competition Division in the CTPA. He played a key role in the advancement of the OECD tax transparency agenda in the context of the G20. In October 2009 he was appointed Head of the Global Forum Division, created to service the Global Forum on Transparency and Exchange of Information for Tax Purposes, a programme with the participation of over 100 countries.

Mr. Saint-Amans graduated from the National School of Administration (ENA) in 1996, and was an official in the French Ministry for Finance for nearly a decade. He held various positions within the Treasury, including heading the supervision of the EU work on direct taxes and overseeing legislation and policy on wealth tax and mergers and spin offs. He was also the head of tax treaty negotiations and mutual agreement procedures. In this capacity, he participated in the OECD Working Party No. 1 of the Committee on Fiscal Affairs as the delegate for France before being elected Chair of WP1 in 2005. He was also a member of the UN Group of Experts on International Co-operation in Tax Matters, becoming a “rapporteur” in 2006. Before leaving government service, he was Deputy Director in charge of litigation at the Direction Générale des Impôts.

Mr. Saint-Amans also served as Financial Director of the Energy Regulation Committee between 1999 and 2002 and was responsible for the introduction of new electricity tariffs.

Having earned a degree in history, Mr. Saint-Amans also received a degree from the Institut d’études politiques of Paris.

Dr. Thomas Schänzle

StB, Baker McKenzie, Frankfurt am Main

Jörg Schindler

Vonovia SE, Bochum

Jörg Schindler ist Bereichsleiter Steuern der Vonovia SE. Vor dieser Position war er Global Head of Tax der finnischen Outokumpu- Gruppe. Frühere Stationen seines Werdegangs führten ihn u.a. zu EY und thyssenkrupp sowie als Global Head of Tax zur Inoxum- Gruppe. Jörg Schindler ist Diplom-Rechtspfleger (FH), Diplom-Betriebswirt, MBA (International Taxation, Universität Freiburg im Breisgau) und Steuerberater. Er ist u.a. ordentlicher Prüfer bei der gemeinsamen Prüfungsstelle der Steuerberaterkammern Düsseldorf/Köln/Westfalen, Mitglied der Steuerausschüsse des BDI und des ZIA sowie des Arbeitskreises Steuern der Schmalenbach-Gesellschaft.

Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Schön

Direktor am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und öffentliche Finanzen, München

Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön ist Direktor am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen, Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft sowie Honorarprofessor der Ludwig-Maximilians-Universität, München. Er ist Mitglied des IBFD Board of Trustees, International Research Fellow am Oxford University Centre for Business Taxation und Vizepräsident der DFG.

Prof. Dr. Roman Seer

Universität Bochum

Nach Ausbildung in der Finanzverwaltung (Dipl.-Finanzwirt), Studium, Staatexamina, Pro-motion und Habilitation an der Universität zu Köln (Institut für Steuerrecht) ist Roman Seer seit 1996 Inhaber des Bochumer Lehrstuhls für Steuerrecht und seit 2009 Direktor des Bo-chumer Instituts für Steuerrecht und Steuervollzug (IStuS). Von 2006 – 2014 war er Vor-standsmitglied der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft e.V. (DStJG), davon 5 Jahre als deren Vorsitzender. In der Zeit von 2010-2016 war er der deutsche Vertreter im Academic Committee (AC) der European Association of Tax Law Professors (EATLP). Er hat Gastpro-fessuren an ausländischen Universitäten (St. Louis University/USA, Wirtschaftsuniversität Wien, Universität Linz) zum europäischen Steuerrecht wahrgenommen und unterhält seit 1997 eine enge Partnerschaft zur Jagiellonischen Universität Krakau/Polen, die ihm 2009 die Ehrenmedaille „plus ratio quam vis“ verliehen hat. Seit 2012 steht er dem Wissenschaftlichen Arbeitskreis „Steuerrecht“ des Deutschen Wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater (DWS-Institut) vor und bekleidet den Vorsitz der Berliner Steuergespräche e.V. Er ist durch eine Vielzahl von Fachvorträgen im In- und Ausland bekannt.
Roman Seer ist mit wesentlichen Anteilen an den Gesamtwerken ein erfahrener Autor in den Standardkommentaren “Tipke/Kruse, Abgabenordnung/Finanzgerichtsordnung” (seit 1996), „Kirchhof/Seer, Einkommensteuergesetz, 20. Aufl., 2021“ (seit 2018 Autor u. Mitherausge-ber) und des Standardlehrbuchs “Tipke/Lang, Steuerrecht, 24. Aufl., 2021” (seit 1994). Im Tipke/Kruse kommentiert er u.a. die Vorschriften zur Außenprüfung und zur Steuerfahndung. In mittlerweile fast 300 Beiträgen (darunter auch einigen Monographien) hat er zum nationa-len, europäischen und internationalen Steuerrecht publiziert. Sein besonderes Augenmerk legt er dabei auf eine wissenschaftliche Durchdringung der Rechtspraxis, die er auch aus eigener Anschauung als Steuerberater kennt.

Dr. Christian Sistermann

LL.M. (NYU), RA StB, Freshfields, München

Christian Sistermann ist Partner im Münchener Büro von Freshfields Bruckhaus Deringer und leitet die deutsch/österreichische Steuerrechtspraxis der Sozietät. Seine Beratungstätigkeit erstreckt sich auf die gesamte Bandbreite des Unternehmenssteuerrechts, wobei seine Schwerpunkte in den Bereichen Unternehmensreorganisation, Restrukturierung, Unternehmensfinanzierung und der Strukturierung und steuerlichen Begleitung von M&A Prozessen liegen. Christian Sistermann ist Autor und/oder Herausgeber von verschiedenen Veröffentlichungen zum Thema Unternehmenssteuerrecht und Mitglied des Beirats der DStR und des Münchner Unternehmenssteuerforums sowie des Präsidiums der Bayerischen Sektion der deutschen IFA.

MR Dr. Wendelin Staats

Bundesministerium der Finanzen, Berlin

Wendelin Staats leitet im Bundesministerium der Finanzen seit 2017 das für die internationale Unternehmensbesteuerung zuständige Referat. Er war zuvor bis 2008 Rechtsanwalt in Frankfurt und nach seinem Wechsel in das Bundesministerium der Finanzen bis 2015 Referent für die Unternehmensbesteuerung und Unternehmenssteuerpolitik. 2016 und 2017 war er Beauftragter der Bundesregierung für den Cum/Ex-Untersuchungsausschuss. Er ist u. a. Mitautor verschiedener Kommentare und Handbücher sowie Mitherausgeber der Internationalen Wirtschaftsbriefe (IWB). Studiert hat Wendelin Staats in Freiburg und San Diego (LL.M. 2006).

Werner Thumbs

Profunda Verwaltungs-GmbH, Ingelheim

Werner Thumbs leitet seit April 2013 die Steuerabteilung der Profunda Verwaltungs-GmbH. In dieser Rolle befasst er sich insbesondere mit Steuerfragen für Personengesellschaften und deren Gesellschafter, die aber auch von operativen Konzernfragen betroffen sind. Er ist Diplom-Kaufmann und Steuerberater und war zunächst in der Wirtschaftsprüfung tätig. Nach mehrjähriger Tätigkeit in einem Industrieverband kam er schließlich als Abteilungsleiter Steuern zu einem Telekommunikationsunternehmen, das später von einem US-Konzern aufgekauft wurde. Zuletzt bekleidete er dort die Position eines Director Taxes EMEA und APAC. Er ist in verschiedenen Verbänden aktiv, u. a. als Mitglied des Steuerausschusses und des Beirates des Steuerausschusses des DIHK, er ist außerdem Vorsitzender des AWV-Arbeitskreises „Verrechnungspreise“.

Dr. Christoph Wäger

Richter am BFH, München

Mike Williams

HM Treasury, London

Mike Williams is Director Business and International Tax at HM Treasury. As such he is responsible for corporation tax, capital gains tax, value added tax, other consumption taxes, international tax and environmental taxes. His main tax expertise is in international tax and banking.
Mike is the UK delegate to and Deputy Chair of the OECD’s Committee on Fiscal Affairs, Chair of the ad hoc group for the development of a multilateral instrument on tax treaty measures, and is also a member of the Steering Group of the Global Forum on Transparency and Exchange of Information for Tax Purposes.
Among previous posts, Mike was:
• Director Personal Tax and Welfare Reform at HM Treasury from January 2008 to March 2010. This involved responsibility for income tax, social security contributions, inheritance tax, tax credits, savings and pensions and social security benefits;
• Director International Tax at HM Treasury from July 2004 to January 2008. As such he was responsible for cross-border aspects of direct and indirect tax, including VAT, and for the conduct of and responses to tax litigation before the European Court of Justice;
• Deputy Director, International at the Inland Revenue from 2001 to 2004, with responsibility for business tax, in which role he was Competent Authority under the UK’s tax treaties.
Mike has a degree in physics from Balliol College, Oxford.

Dr. Monika Wünnemann

Bundesverband der Deutschen Industrie, Berlin

Frau Dr. Monika Wünnemann leitet seit Februar die Steuerabteilung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. – BDI. Davor hat sie seit 2013 die Abteilung Steuern und Zölle beim Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA) verantwortet. Zuvor war sie fünf Jahre beim Bundesverband der deutschen Industrie e.V. (BDI) in der Abteilung Steuern und Finanzpolitik sowie mehrere Jahre im Bereich Steuern und Finanzpolitik der Industrie- und Handelskammer zu Berlin tätig. Die Rechtsanwältin verfügt über langjährige Erfahrung als Dozentin, unter anderem als Lehrbeauftragte der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, und als Autorin zahlreicher Fachpublikationen.

Dr. Friedrich Zimmermann

REWE Group, Köln