Katharina Beck

Bündnis 90/Die Grünen

Prof. Dr. Christian Dorenkamp

Deutsche Telekom AG, Bonn

Dr. Christian Dorenkamp leitet die Konzernsteuerabteilung der Deutschen Telekom. Er studierte Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln, an deren Steuerrechtsinstitut Herr Dorenkamp auch promovierte. Bevor Herr Dorenkamp 2005 zur Deutschen Telekom kam, war er für eine internationale Anwaltskanzlei in New York und Frankfurt tätig.

Prof. Dr. Dr. h. c. Clemens Fuest

ifo Institut, München

Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest, geb. 1968, ist Präsident des ifo Instituts – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V., Geschäftsführer der CESifo GmbH, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Direktor des Center for Economic Studies (CES) der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Er ist u.a. Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen und des Deutsch-Französischen Rats der Wirtschaftsexperten, Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften sowie des Wissenschaftlichen Beirats der Ernst & Young GmbH. Er gehört dem Wissenschaftlichen Beirat der Stiftung Marktwirtschaft (Kronberger Kreis) und der Stiftung Familienunternehmen an. 2013 wurde er mit dem Gustav Stolper Preis des Vereins für Socialpolitik ausgezeichnet, 2019 mit dem Hanns Martin Schleyer-Preis für das Jahr 2018. 2017 erhielt er die Ehrendoktorwürde des Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Seine Forschungsgebiete sind Wirtschafts- und Finanzpolitik, Internationale Besteuerung, Steuerpolitik, Europäische Integration.

Vor seiner Berufung nach München war er als Professor an den Universitäten Köln (2001-2008), Oxford (2008-2013) und Mannheim (2013-2016) tätig.

Er ist Autor von Büchern und hat viele Kommentare und Namensartikel zu aktuellen wirtschaftspolitischen Fragen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften verfasst. Auch schreibt er für Zeitungen wie Handelsblatt, FAZ, Die Zeit, SZ, WirtschaftsWoche, Financial Times oder Wall Street Journal.

Christian Görke

Die Linke

Christian Görke wurde 1962 in Rathenow geboren, hat zwei erwachsene Kinder und ist mittlerweile stolzer Opa. Von Dezember 2003 bis Januar 2014 war er Mitglied des Landtages Brandenburg, dabei von September 2007 bis August 2012 Parlamentarischer Geschäftsführer der Linksfraktion und von August 2012 bis Januar 2014 Fraktionsvorsitzender.

Vom 22. Januar 2014 bis 20. November 2019 war er Minister der Finanzen des Landes Brandenburg. Mit der Neuauflage der rot-roten Koalition im November 2014 übernahm er auch das Amt des stellvertretenden Ministerpräsidenten. Seit der Landtagswahl am 1. September 2019 gehörte er wieder dem Landtag Brandenburg an, bis er sein Landtagsmandat am 31.10.2021 niederlegte.

Seit der konstituierenden Sitzung des 20. Deutschen Bundestages am 26.10.2021 ist er nun Mitglied der Linksfraktion im Bundestag und zuständig für die Finanzpolitik.

Kay Gottschalk

MdB, Finanzpolitischer Sprecher der AfD Fraktion, Berlin/Viersen

Fritz Güntzler

MdB, Mitglied des Finanzausschusses, CDU/CSU Fraktion, Berlin/Göttingen

Fritz Güntzler hat Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes und der Universität Göttingen studiert und 1992 als Diplom-Kaufmann abgeschlossen. Danach war er in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft tätig. 1999 wurde er zum Steuerberater bestellt und ist seit 2000 Sozius der Kanzlei Prof. Dr. Ludewig und Sozien, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Kassel und Geschäftsführer der Prof. Dr. Ludewig und Partner GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Kassel. Seit 2001 ist er Geschäftsführer der EURATIO Prof. Dr. Ludewig und Quattek GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Göttingen. Seit 2002 ist Güntzler Partner der Quattek und Partner Steuerberatungsgesellschaft, Göttingen. 2003 wurde er zum Wirtschaftsprüfer bestellt. Er ist Mitglied im Verwaltungsrat und im Steuerfachausschuss des Instituts der Wirtschaftsprüfer. Seit Juni 2019 besetzt Güntzler das Amt des Präsidenten der Steuerberaterkammer Niedersachsen.

Seit 2013 ist Güntzler Mitglied des Deutschen Bundestages und seitdem Mitglied im Finanz- und Sportausschuss. Außerdem ist er Mitglied im Bundesfinanzierungsgremium und stellvertretendes Mitglied im Haushaltsausschuss. In der 18.WP vertrat Güntzler die CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Cum/Ex-Untersuchungsausschuss und in der 19.WP im Wirecard-Untersuchungsausschuss. Im Januar 2022 ist er zum Obmann des Sportausschusses gewählt worden.

Prof. Dr. Wilhelm Haarmann

RA WP StB, McDermott Will & Emery, Frankfurt am Main

McDermott Will & Emery LLP, Frankfurt a.M.
Prof. Dr. Wilhelm Haarmann ist Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater und seit 2. Januar 2019 Partner der internationalen Anwaltskanzlei McDermott Will & Emery LLP in Frankfurt am Main. Zuvor war er seit 2013 Partner der internationalen Anwaltskanzlei Linklaters LLP mit Bürositz in Frankfurt am Main. Bis Ende Februar 2013 war Wilhelm Haarmann Partner und Namensgeber der Anfang 2006 gegründeten HAARMANN Partnerschaftsgesellschaft. Er berät im Steuer- und Gesellschaftsrecht sowie bei Unternehmenstransaktionen (M&A, Private Equity) und ist als Schiedsrichter in Schiedsgerichtsverfahren tätig. Wilhelm Haarmann war bis Mai 2018 für 30 Jahre Mitglied des Aufsichtsrats der SAP SE/AG und war von 1997 bis 2013 Vorsitzender des Steuerfachausschusses des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW) und ist Mitglied des Vorstands der deutschen Sektion der International Fiscal Association. Von 2005 bis 2009 war Wilhelm Haarmann Mitglied des Vorstands des Bundesverbands Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften. Darüber hinaus war er 15 Jahre lang (bis 2007) Mitglied im World Economic Forum. Vor der Gründung der HAARMANN Partnergesellschaft war Wilhelm Haarmann Partner der Kanzlei Haarmann, Hemmelrath & Partner, die er 1987 mitbegründete. Der Kanzleigründung ging eine Tätigkeit bei Arthur Young & Co. in Frankfurt (1977 – 1979) und bei Peat Marwick Mitchell & Co. in München (1979 – 1987, seit 1983 als Partner) voraus.
Wilhelm Haarmann ist Honorarprofessor für Steuerrecht an der Universität Bamberg. Er studierte Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Münster und Freiburg. Von 1974 bis 1976 war er Referendar in Bielefeld und promovierte 1979 an der Universität Münster.
Er wohnt in Kronberg im Taunus, ist verheiratet und hat eine Tochter.

Markus Herbrand

FDP

Felix Hierstetter

General Electric Deutschland Holding GmbH, Leiter Bereich Steuern International

Felix Hierstetter, StB, leitet den Bereich Steuern International des Konzerns General Electric. Bis 2015 fungierte er als Leiter Steuern für die General Electric Gruppe in Deutschland. Zuvor hat er als Partner einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nationale und internationale Unternehmen steuerlich beraten und Betriebsprüfungen betreut. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Konzern- und Umwandlungssteuerrecht. Er ist Vorsitzender des Steuerausschusses der American Chamber of Commerce in Germany sowie Autor zahlreicher Fachbeiträge und Vorträge zu Fragen des Konzernsteuerrechts.

Staatssekretärin Prof. Dr. Luise Hölscher

Bundesministerium der Finanzen, Berlin

Prof. Dr. Christian Kaeser

Siemens AG, München

Christian Kaeser leitet seit dem Jahr 2009 die weltweite Steuerfunktion der Siemens AG. Er ist Vorsitzender des Aufsichtsrats der WTS Group AG Steuerberatungsgesellschaft und Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Steuerbereich, u.a. Mitherausgeber des Wassermeyer Kommentars zu allen deutschen DBA sowie der IStR. Er ist Präsident der dt. Landesgruppe der IFA, Vorsitzender der Steuerkommission der Internationalen Handelskammer (ICC), sowie Honorarprofessor an der Wirtschafs-Universität Wien (WU).

Dr. Dieter Kischel

Europäische Kommission, Brüssel

Beginn seiner „europäischen Karriere” 1994 im BMF im Referat „EU-Steuerharmonisierung”. 1999 als Steuerattaché für das BMF entsandt an die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU.
Seit 2003 ist Dr. Kischel in der Generaldirektion „Steuern und Zollunion” bei der Europäischen Kommission in Brüssel tätig. Dort beschäftigte er sich zunächst mit Vertragsverletzungs- und EuGH-Verfahren sowie allgemeinen Rechtsfragen im Bereich der direkten Steuern. Seit 2013 ist er Leiter des Bereichs “Schädliche Steuerpraktiken”.

Prof. Dr. Dr. h.c. Juliane Kokott

Generalanwältin am Gerichtshof der Europäischen Union, Luxemburg

Prof. Dr. Dr. Juliane Kokott, LL.M., S.J.D., Gerichtshof der Europäischen Union
Professor Juliane Kokott hat das Amt der Generalanwältin am Gerichtshof der Europäischen Union inne. Seit Oktober 2003 war sie für etwa 1400 Fälle verantwortlich und hat mehr als 570 Schlussanträge gestellt, darunter etwa 160 zur Besteuerung. Die letztgenannten Fälle betrafen Fragen der direkten und indirekten Besteuerung, insbesondere der Mehrwertsteuer, sowie Fragen der staatlichen Beihilfen und des Binnenmarktes. Vor ihrem Eintritt in den Gerichtshof war Frau Kokott Professorin an den Universitäten Augsburg, Heidelberg, Düsseldorf und St. Gallen. Außerdem war sie Gastprofessorin in Berkeley. Frau Kokott ist Absolventin der Universitäten Bonn, American University/Washington D.C., Heidelberg und der Harvard Law School. Sie ist Autorin und Mitautorin einer Vielzahl von Publikationen im Europarecht, Völkerrecht und internationalen und europäischen Steuerrecht. Demnächst erscheint eine aktualisierte englische Fassung ihres Buches über das Steuerrecht der Europäischen Union (2018). Darüber hinaus hat Frau Kokott aktiv mehrere hochrangige Fachkonferenzen und Symposien initiiert und organisiert. Zudem ist sie zusammen mit Prof. Dr. Pasquale Pistone/IBFD Ko-Vorsitzende eines Komitees der International Law Association (ILA) zum internationalen Steuerrecht (Taxpayers’ Rights; nexus, Enforcement of International Tax Law). Band I ihrer Reihe „International Tax Law“ trägt den Titel „Taxpayers in International Tax Law, International Minimum Standards for the Protection of Tax Payers Rights” und erscheint 2022.

MDg Martin Kreienbaum

Bundesministerium der Finanzen, Berlin

Martin Kreienbaum leitet die Unterabteilung für Internationales Steuerrecht und EU-Steuerharmonisierung im Bundesministerium der Finanzen. Er ist Vorsitzender des OECD-Steuerausschusses, deutscher Vertreter im Global Forum für Transparenz in Steuersachen und Mitglied des Vorstandes der IFA Deutschland.

MD Dr. Rolf Möhlenbrock

Bundesministerium der Finanzen, Berlin

1984-1990 Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Göttingen
und Madrid,
Staatsexamina und Promotion
1990-1996 Verschiedene Tätigkeiten an der Universität Göttingen, u.a.
Wissenschaftlicher Assistent von Prof. Dr. Henckel
(Tätigkeitsschwerpunkt Wirtschafts- und Insolvenzrecht)
1996-1997 Referendariat
1998 Referent der Geschäftsführung beim Bundesverband Tankstellen und
Gewerbliche Autowäsche Deutschland e. V. (BTG)
1998-2000 Sachgebietsleiter in der Niedersächsischen Finanzverwaltung
2000-2008 Referent beim Bundesministerium der Finanzen, Steuerabteilung
2008-2015 Referatsleiter beim Bundesministerium der Finanzen, Steuerabteilung
2015-2018 Unterabteilungsleiter beim Bundesministerium der Finanzen
Seit 2018 Abteilungsleiter beim Bundesministerium der Finanzen

Abteilungsleiter im Bundesministerium der Finanzen, zuständig für die direkten
Steuern. Mitherausgeber des UmwSt-Kommentars „Dötsch/Patt/Pung/Möhlenbrock“ und des
Körperschaftsteuerkommentars „Dötsch/Pung/Möhlenbrock“. Vortragstätigkeit innerhalb und
außerhalb der Finanzverwaltung.

Volker Nickel

DZ BANK AG, Frankfurt a.M.

Volker Nickel ist Steuerberater und zuständig für die steuerlichen Angelegenheiten der DZ BANK sowie der Betreuung und Beratung der Tochtergesellschaften. Darüber hinaus engagiert er sich auf Verbandsebene und im Rahmen von Steuerfachveranstaltungen bei der Fortentwicklung des Steuerrechts.

Oliver Nussbaum

BASF SE, Ludwigshafen

Dr. Achim Pross

OECD, Paris

Achim Pross ist Leiter der Abteilung für internationale Zusammenarbeit und Steuerverwaltung am Zentrum für Steuerpolitik und Steuerverwaltung der OECD. Seine Abteilung ist verantwortlich für den automatischen Informationsaustausch, eine Vielzahl der BEPS Aktionsmaßnahmen, Aspekte der Arbeiten zur Besteuerung der digitalen Wirtschaft sowie die Arbeiten der OECD im Bereich Steuerverwaltung und der Bekämpfung von Steuerdelikten und anderen Finanzverbrechen. Dr. Pross trat im Jahr 2001 in die OECD ein.
Zuvor arbeitete er für eine international tätige Anwaltskanzlei in Washington D.C., Paris und London und davor als Assistent in der Forschungsstelle für Europäisches und Internationales Steuerrecht an der Universität München.
Dr. Pross studierte Rechtswissenschaften an der Universität München, der London School of Economics und am Georgetown Law Center (Washington D.C.). Er promovierte im internationalen Steuerrecht (summa cum laude) und erhielt 1997 den Carroll B. Mitchell Preis der International Fiscal Association.

Christoph Ludwig Rummel

AXA Konzern AG, Köln

Christoph Rummel, Dipl. Finw., Dipl. Kfm., MA. und Steuerberater, verantwortet seit 2003 als Direktor und Head of TAX in der AXA Konzern AG sämtliche steuerliche Angelegenheiten der weltweiten AXA-Gruppe in Deutschland. Er ist Mitglied im GDV Steuerausschuss und leitet dort die Kommission für USt, VersSt und LSt.

Jörg Schindler

Vonovia SE, Bochum

Jörg Schindler ist Bereichsleiter Steuern der Vonovia SE. Vor dieser Position war er Global Head of Tax der finnischen Outokumpu- Gruppe. Frühere Stationen seines Werdegangs führten ihn u.a. zu EY und thyssenkrupp sowie als Global Head of Tax zur Inoxum- Gruppe. Jörg Schindler ist Diplom-Rechtspfleger (FH), Diplom-Betriebswirt, MBA (International Taxation, Universität Freiburg im Breisgau) und Steuerberater. Er ist u.a. ordentlicher Prüfer bei der gemeinsamen Prüfungsstelle der Steuerberaterkammern Düsseldorf/Köln/Westfalen, Mitglied der Steuerausschüsse des BDI und des ZIA sowie des Arbeitskreises Steuern der Schmalenbach-Gesellschaft.

Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Schön

Direktor am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und öffentliche Finanzen, München

Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön ist Direktor am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen, Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft sowie Honorarprofessor der Ludwig-Maximilians-Universität, München. Er ist Mitglied des IBFD Board of Trustees, International Research Fellow am Oxford University Centre for Business Taxation und Vizepräsident der DFG.

Michael Schrodi

SPD

Werner Thumbs

Profunda Verwaltungs-GmbH, Ingelheim

Werner Thumbs leitet seit April 2013 die Steuerabteilung der Profunda Verwaltungs-GmbH. In dieser Rolle befasst er sich insbesondere mit Steuerfragen für Personengesellschaften und deren Gesellschafter, die aber auch von operativen Konzernfragen betroffen sind. Er ist Diplom-Kaufmann und Steuerberater und war zunächst in der Wirtschaftsprüfung tätig. Nach mehrjähriger Tätigkeit in einem Industrieverband kam er schließlich als Abteilungsleiter Steuern zu einem Telekommunikationsunternehmen, das später von einem US-Konzern aufgekauft wurde. Zuletzt bekleidete er dort die Position eines Director Taxes EMEA und APAC. Er ist in verschiedenen Verbänden aktiv, u. a. als Mitglied des Steuerausschusses und des Beirates des Steuerausschusses des DIHK, er ist außerdem Vorsitzender des AWV-Arbeitskreises „Verrechnungspreise“.

Dr. Monika Wünnemann

Bundesverband der Deutschen Industrie, Berlin

Frau Dr. Monika Wünnemann leitet seit Februar die Steuerabteilung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. – BDI. Davor hat sie seit 2013 die Abteilung Steuern und Zölle beim Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA) verantwortet. Zuvor war sie fünf Jahre beim Bundesverband der deutschen Industrie e.V. (BDI) in der Abteilung Steuern und Finanzpolitik sowie mehrere Jahre im Bereich Steuern und Finanzpolitik der Industrie- und Handelskammer zu Berlin tätig. Die Rechtsanwältin verfügt über langjährige Erfahrung als Dozentin, unter anderem als Lehrbeauftragte der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, und als Autorin zahlreicher Fachpublikationen.